TV-Duell total mit Raab

raab merkel steinbrueck

Es hört sich an, wie ein Karnevalsscherz. Doch Edmund Stoiber meint es ernst: Er will Stefan Raab als Moderator für das Kanzler-Duell. In der CSU ist man begeistert. Und auch in der FDP hat der TV-Entertainer Fans.

Stefan Raab ist ein Tausendsassa der Fernsehunterhaltung. Man muss nicht unbedingt gut finden, was er macht. Gewiss ist aber, was der TV-Moderator anfasst, kommt an. Die Einschaltquote stimmt – und es ist manches Mal ein Heidenspaß, dem verrückten Treiben in seinen schrägen Formaten zuzusehen. Dass Raab vor nichts zurück schreckt, auch nicht vor Politik, hat der gelernte Metzger im vergangenen Jahr bewiesen. Allen Spöttern zum Trotz ging er mit der neuen Pro-Sieben-Politshow „Absolute Mehrheit“ auf Sendung. In diesem Jahr soll es eine zweite Ausgabe geben – möglicherweise moderiert Raab sogar das TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihrem Herausforderer Peer Steinbrück (SPD).

Kein  Geringerer als der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber will Raab als Co-Moderator für den Schlagabtausch.

…weiterlesen

Super Idee, Edmund! Am besten auch noch das Studio im TV-Total Outfit gestalten. Stefan drueckt dann bei den Antworten der Kandidaten die Knoepfe auf seinem Nippelboard, und die Video-Jingles a la “Hää?”, “Kann das sein?” und “Schwul” sorgen fuer die notwendigen Lacher.

Jetzt mal im ernst: Stefan Raab ist ein guter Entertainer, aber von der Politik sollte er sich fernhalten. Von seinen ‘Qualitaeten’ als Polit-Moderator konnte man sich ja vor einigen Wochen ein Bild machen.

Ich halte uebrigens das Duo Oliver Welke und Olaf Schubert als Moderatoren fuer viel geeigneter… und vorallem sind sie qualifizierter. ;)