Schlechte Nachrichten fuer die Oelkonzerne

wassermoped-2

Um Benzingeld zu sparen, hat der Industrieschweisser José Vaesken aus Paraguay nach einer Alternative gesucht, getueftelt und gefunden: Sein Moped faehrt jetzt mit Wasser. Der Umbau hat ihn um die 110 Euro gekostet, und der Wasserverbrauch liegt bei ca. 1.8 Liter pro 100 km.  Umweltschaedliche Abgase werden nicht erzeugt, da es sich um Wasserdampf handelt. Dasselbe Prinzip laesst sich lt. dem Tueftler mit wenigen Veraenderungen auch auf das Auto uebertragen.

Der Erfinder hat die Ergebnisse seiner Forschung sowohl der Nationalen Universitaet, als auch der breiten Oeffentlichkeit zur Verfuegung gestellt. Man kann sich die Bauplaene im WWW kostenlos herunterladen.

Mehr Infos gibt es hier.

Lesetipps: