Rassismus im Fussball

Kevin+Prince+Boateng+AC+Milan

Immer wieder sind Spieler mit dunkler Hautfarbe rassistischen Handlungen & Aeusserungen ausgesetzt. So geschehen auch bei dem Freundschaftsspiel in Italien zwischen AC Milan und dem 4.-Ligisten Pro Patria. Doch diesemal setzte der in Berlin geborene Kevin-Prince Boateng – der Bruder des deutschen Nationalspielers Jerome Boateng – ein Zeichen: Er nahm in der 26. Minute mitten im Spiel den Ball in die Hand, schoss es mit voller Wucht in die Zuschauermenge, von wo die ‘Affenlaute’ herkamen, und ging vom Platz. Seine Teamkollegen folgten ihm, und viele Zuschauer klatschten Beifall. Das Spiel wurde abgebrochen.

Zuspruch fuer seine Aktion bekam der 25-Jaehrige Kevin-Prince Boateng, der in der Nationalmannschaft Ghana’s gespielt hat, von Politikern und den Medien. Zu lange hatte man die Taten der Rassisten stillschweigend hingenommen.

Einige Pressestimmen aus Italien:

“Ein großer Klub, eine große Lehre. AC Milan ist nicht nur der italienische Klub, der auf internationalem Gebiet am meisten gewonnen hat. Er ist jetzt auch der erste Klub Italiens, der auf dem Spielfeld eine Gruppe von rassistischen Idioten besiegt hat. Milan ist ein großer Verein und er hat es auch bewiesen, indem er gestern seinen Spieler Boateng vor rassistischen Beleidigungen in Schutz genommen hat.” (Corriere dello Sport)

“Rassistische Schande. Wir sind alle Boateng! Wir beneiden ihm nicht das Talent, den Ruhm, das Gehalt oder die schöne Freundin: Seine Geste, seine Revolte gehören uns allen. Wir sind schwarz wie er, schwarz im Gesicht, in der Seele, schwarz vor Wut wegen einer riesigen Beleidigung gegen die Vernunft und das zivile Verhalten.” (Gazzetta dello Sport)

“Jetzt ist keine Rückkehr mehr möglich. Jetzt gibt es kein Alibi mehr für Klubs, die sich in der Meisterschaft aus Angst, oder aus Bequemlichkeit bei rassistischen Schmährufen taub stellen. Von jetzt an kann man nicht mehr so tun, als würde es Rassismus im Fußball nicht geben.” (La Stampa)

Einige der Taeter konnten durch die Videoaufzeichnung ermittelt werden. Einer hat bereits gestanden.

(Bildquelle)

Lesetipps: