Religion und Moral anhand eines Fallbeispiels ;)

Der folgende Witz ist mir zusgesandt worden, und ich moechte es euch nicht vorenthalten. Es geht um Religion und Moral, und natuerlich um die Heuchler, die man in jeder Religionsgruppe vorfindet. :)

Tochter Pauline kehrte nach 10 Jahren ins Elternhaus zurück. Der Papa war überglücklich, drückte und küsste seine Tochter:  „Wo bist Du die ganze Zeit gewesen, du kleine Ausreißerin?  Warum hast Du uns nicht geschrieben oder von Dir hören lassen? Was hast Du eigentlich die ganze Zeit getan?“

Paulinchen drückt herum: „Oh, lieber Papa, ach Gott, ach Gott – ich weiß nicht, wie ich es  sagen soll – aber, ich bin eine Prostituierte geworden!“

„Was?“ brüllt der Vater. „Du schamlose Hure, raus hier! Du Schande der  ganzen Familie! Wir wollen Dich nie mehr sehen! Raus!!! – aber  dalli-dalli!“

“ Ok, Papa – wie Du willst.  Aber ich bin nur zurückgekommen um Mama diesen Nerzmantel zu bringen, meinem kleinen Bruder diese goldene Rolex und Dir, Papa, den Mercedes in Sonderausführung vor der Haustür.“

Pauline musste tief Luft holen „Und ich lade die ganze Familie auf die  nächste Sylvester-Party an Bord meiner Yacht an der Riviera ein.“

Dem Vater kullern die Augen aus dem Kopf und er fragt hechelnd sein Töchterchen:  „Kannst Du nochmal wiederholen, was du geworden bist?“ Schluchzend wiederholt das arme Paulinchen, dass sie Prostituierte geworden sei.

„Oh, Gott sei Dank !“ ruft erleichtert der Papa, „war ich vielleicht erschrocken! Ich hatte verstanden, du bist PROTESTANTIN geworden, wo wir doch alle  so streng katholisch sind!

Und jetzt, mein liebes Kind, umarme mich und gib deinem alten Papa einen dicken Kuss!“