Der edle Lippisarraziner und das Ackergaul

Der Mann hat nichts dazu gelernt, und er wird es auch nicht. Man erinnere sich noch an das SPD-Parteiausschlussverfahren gegen ihn, und seine ‘Versprechen’.

[…]So vergleicht Sarrazin die Deutschen mit einer edlen Pferderasse. “Stellen sie sich vor, dies sei ein Gestüt mit Lipizzanerpferden. Und irgendwie wird in jeder Generation ein belgischer Ackergaul eingekreuzt. Völlig klar, die genetisch bedingte Fähigkeit zum Laufen sinkt”, doziert Sarrazin mit vor der Brust verschränkten Armen. “Gleichzeitig steigt die genetisch bedingte Fähigkeit, einen Karren durch den Lehm zu ziehen. So ist das auch mit Menschen.”

Sarrazin hat nichts zurückzunehmen. Das erklärt er zum wiederholten Male an diesem Abend. Und auch im neuen Vorwort der Taschenbuchausgabe seines migrationskritischen Bestsellers “Deutschland schafft sich ab”, welche in diesen Tagen erscheint. Der Exbundesbanker verdient mit seiner Islamophobie viel Geld: Nach dem Duden und der Bibel ist es das meistverkaufte Sachbuch der deutschen Nachkriegsgeschichte.

Erschreckend einfache Argumente

Im Jahr eins nach der Veröffentlichung versucht nun ein Dokumentarfilm zu klären, wie Sarrazins Thesen das Land spalten. “Sarrazins Deutschland – Wie eine Debatte ein Land spaltet” zeigt der WDR am 9. Januar, 22 Uhr, einen Tag später (10. Januar, 20.15 Uhr) folgt der RBB.[…] (Quelle)

Sieht so Sarrazin die Deutschen?

[…]Der Typ des Lipizzaners hat sich gute 300 Jahre lang nicht wesentlich verändert. Er wirkt elegant, mittelgroß und kompakt; kurz gesagt athletisch. Härte und Ausdauer zeichnen ihn aus. Kopf, Hals (hoch aufgesetzt) und Schultern passen sehr gut aufeinander.  […] Der Lipizzaner ist ein spätreifes Pferd, mit einem lebhaften Temperament; er ist überdurchschnittlich langlebig und bis ins hohe Alter zur Zucht und zur Arbeit unter dem Sattel geeignet. […]  Neben einschlägigen Merkmalen seines Exterieurs eignet sich der Lipizzaner besonders aufgrund seiner Kontaktfreudigkeit zum Menschen, seiner hohen Lerndisposition und schnellen Auffassungsgabe für die anspruchsvollen Lektionen der Hohen Schule.  Lipizzaner verfügen in der Regel über ein hohes Maß an körperlicher und mentaler Stärke. Besonders diese mentale Stärke der Rasse kann als Fluch und Segen zugleich betrachtet werden. […] Die schnelle Auffassungsgabe des Lipizzaners zeigt sich auch bei unerwünschten Verhaltensweisen, die das Pferd unbemerkt lernt und gegebenenfalls eifrig umsetzt. Neben seines gutmütigen Wesens hat der Lipizzaner – besonders unter dem Sattel – eine auffällig elegante Ausstrahlung und eine gehörige Portion Mut. All diese Interieureigenschaften resultieren aus einer systematischen jahrhundertelangen leistungsorientierten Selektion.[…]

..und der Belgische Ackergaul ist wohl ein Synonym fuer den muslimischen Migranten:

[…][Ackergaul ist eine herablassende Bezeichnung für ein Arbeitspferd (auch Gaul), das als Zugtier in der Landwirtschaft (auf dem Acker) eingesetzt wird. […]

Thilo wird schon seine Gruende gehabt haben, warum er als Beispiel nicht den Vollblutaraber genannt hat. Die Merkmale eines der edelsten Rassen passten sicherlich nicht in sein Weltbild ;)