Vatikan erlaubt Sex mit Kindern ab 12 Jahren

[…] Der Vatikanstaat hat nämlich das niedrigste Schutzalter für Kinder in ganz Europa. Es liegt bei zwölf Jahren, in Deutschland dagegen bei 14 Jahren, in der Schweiz sogar bei 16 Jahren.

Als Schutzalter bezeichnet man die Altersgrenze für Kinder, ab der Erwachsene und Jugendliche unter Umständen sexuelle Beziehungen mit ihnen haben dürfen. Sprich: In Deutschland macht sich jeder strafbar, der an einem zwölf- oder dreizehnjährigen Kind sexuelle Handlungen vornimmt – ganz egal, ob es einwilligt oder nicht.[…]

[…]Juristen wie der Wiener Professor Manfred Nowak gehen davon aus, dass die katholische Kirche das Schutzalter bewusst niedrig gewählt hat.

Nowak verweist auf Malta und Spanien. Malta hat als einziges europäisches Land ein ebenso niedriges Schutzalter wie der Vatikan. Spanien hatte noch bis vor sieben Jahren die gleiche Regelung, mittlerweile wurde die Altersgrenze auf 13 Jahre erhöht. Kein Land in Europa ist so stark katholisch geprägt wie Malta und Spanien – und der Vatikan.[…] (Quelle)

Ich hatte mal frueher irgendwo gelesen – leider weiss ich nicht mehr wo – dass davon ausgegangen wird, dass Mutter Maria zwischen 10-14 Jahren alt gewesen sein soll, als sie Jesus zur Welt brachte. Es war nichts ungewoehnliches damals in dem juedischen Kulturkreis (genauso wie in dem christlichen und muslimischen). Dass das kindhafte Alter fuer sexuellen Verkehr heute noch gilt, das habe ich nicht gewusst.

Lesetipps: