Friedliche Israel-Freunde dringend gesucht?

 

Der obige Auschnitt ist entnommen aus der Studie “Antisemitismus und Antizionismus in Deutschland: Neue Fakten”. Wie bei jeder anderen Umfrage und/oder Studie ist immer eine gewisse Skepsis geboten. Nichts ist immer so schwarz-weiss, wie es dargestellt wird. Es gibt sicherlich zu genuege Israelfreunde, die an einer friedlichen Loesung interessiert sind (Ich kenne einige).

Richtig ist, dass es heutzutage eine Tendenz gibt, die eigene Islamfeindlichkeit hinter dem Begriff “Israelfreunde” zu verstecken. Das ist besonders im rechtspopulistischen u. extremen Spektrum zu beobachten (siehe z.B. PI-News , DIE FREIHEIT, etc.), die ploetzlich ihre Liebe fuer Israel erkannt haben. Sie haben eingesehen, dass mit Antisemitismus in DE keine Wahlen zu gewinnen sind, und glauben, dass sie das klassische Schmuddelimage des ‘Rechtsradikalen’ ablegen koennen, indem sie ‘judenfreundlich’ wirken.

Diese Menschen sind nicht an einer friedlichen Loesung des Nahostkonflikts interessiert, und sie sehen den Kampf Israels gegen die Palaestinenser als vorderste Front im Kampf gegen den Islam.

Lesetipp: