Taste the Waste

Tausende Menschen verhungern weltweit.

In Europa schafft es ein Großteil der produzierten Lebensmittel erst gar nicht in die Lebensmittelmärkte, weil sie unserem Nachfrageverhalten nicht entsprechen. Die Größe, Farbe, Geschmack von Gemüse beispielsweise muss eine gewisse Norm aufweisen, sonst wird sie von den Märkten nicht aufgekauft und landet im Müll.

Warum werfen wir auch noch die Hälfte unserer Lebensmittel weg? Dieser Frage geht Valentin Thurn in seinem neuen Dokumentarfilm “Taste the Waste” nach. Aufmerksam wurde Thurn auf diesen Zustand durch sogenannte Mülltaucher, die ihn nach und nach das Ausmass und Auswirkung der Lebensmittelverschwendung erkennen liessen.

Der Film regt an, ernsthaft über unser Konsumverhalten nachzudenken. Jeder von uns kann etwas tun, Einfluss nehmen, indem wir bewusst einkaufen und vor allen Dingen Lebensmittel nicht als selbstverständlich hinnehmen. Ein Hungernder wäre über ein Joghurt glücklich, wir können zwischen hunderten von Sorten wählen.

Interessant dazu auch:

Vielen Dank an Wahrtraeumer fuer diesen Gastbeitrag.