Vorbereitungen fuer den Krieg gegen Iran?

Ist da etwas dran, oder versucht man uns psychologisch auf einen eventuellen Angriff auf den Iran vorzubereiten? Die Rhetorik und die ‘Faktenlage’ erinnern mich stark an die Kriegsvorbereitungen der Bush-Regierung gegen den Irak nach 9/11.

Schwere Vorwürfe gegen Teheran: “Elemente der iranischen Regierung” sollen einen Bombenanschlag auf den saudi-arabischen Botschafter in Washington geplant haben. Die USA drängen auf eine scharfe Reaktion der internationalen Gemeinschaft – und warnen vor weltweiten Terrorakten. Iran tut die Anschuldigungen als “lächerliche Show” ab.

Nach der Aufdeckung mutmaßlicher iranischer Anschlagspläne gegen den saudi-arabischen Botschafter in Washington hat das US-Außenministerium am Dienstagabend eine weltweite Terrorwarnung veröffentlicht. Die jüngste Verschwörung “könnte auf einen aggressiveren Ansatz der iranischen Regierung bei terroristischen Aktivitäten hinweisen”, hieß es in der Mitteilung. Angriffe auf der ganzen Welt könnten sich vor allem gegen Diplomaten aus Staaten richten, die Iran kritisch gegenüberstehen. Wie die nun aufgedeckten Pläne zeigten, seien jedoch auch Anschläge in den USA denkbar, hieß es in der Warnung weiter.

Die US-Regierung erhebt schwerste Vorwürfe gegen Iran. “Elemente der iranischen Regierung” sollen einen Bombenanschlag auf den saudischen Botschafter in Washington geplant und finanziert haben. Auch Hintermänner lateinamerikanischer Drogenkartelle sollen verwickelt sein, sagte Justizminister Eric Holder. Es heißt, es hätte Blutgeld in Höhe von 1,5 Millionen Dollar (1,1 Millionen Euro) gezahlt werden sollen. Der US-Senator Dick Durbin sagte, auch die israelische Botschaft in Washington sollte angegriffen werden. Nach FBI-Angaben wurde ein Verdächtiger bereits im September festgenommen.

weiterlesen