Global Ideas: Nach mir die Sintflut?

“Es gibt eine Redensart unter vielen Staemmen Nordamerikas, die besagt, dass die Stammesaeltesten sieben Generationen weit (ca. 200 Jahre) in die Zukunft beruecksichtigen, wie das Wohlergehen des Stammes beeinflusst werden koennte, bevor eine Entscheidung getroffen wird. Ich habe noch nie von einem Politiker in den USA gehoert, dass er ueber die sieben nachfolgenden Generationen gesprochen haette…Wir sind nicht nur fuer unser Wohlbefinden von heute verantwortlich. Ich schlage vor, dass ihr wie die  Urbevoelkerung Amerikas denkt: Weniger ueber persoenlichen Besitztum, mehr ueber das Gemeinwesen. Das ist unsere Chance, um hier fuer eine Weile zu leben.” (Peter Agre, Nobelpreistraeger fuer Chemie, 2003)