Muslime sind nicht nur (tor-)gefaehrlich

“Er hat meine Religion beleidigt”. Dieser Satz von dem deutschen Nationalspieler Mesut Oezil ging um die Welt. Er sah rot bei dem Spiel zwischen Real Madrid und FC Barcelona. Dass jeder Muslim rot sieht, zur Gewalt neigt, ist in jedem Muselmanen einprogrammiert. Ein Funken reicht. Ein Muslim ist ein Schlaefer, eine Zeitbombe. Der einzige moegliche Grund, warum ein muslimischer Fussballspieler in eine Rangelei verwickelt werden kann/darf/soll, ist nur weil er ein Muslim ist. Das sollte die Berichterstattung der letzten Tage womoeglich suggerieren.

Wie so oft scheint der oben angegebene Grund fuer das ‘Ausrasten’ Oezils bei dem Fussballspiel eine Ente gewesen zu sein. Der Bildblog berichtet:

[…]Wer auf questionhalal.com ging, konnte auch ohne größere Französischkenntnisse herausfinden, dass sich die Seite auf football.fr beruft — und zu Bedenken gibt:

Es gibt keine andere zuverlässige Quelle für die Richtigkeit dieser Informationen, die zum jetzigen Zeitpunkt nicht bestätigt sind.

Inzwischen gibt es nicht mal mehr diese eine Quelle: In einem Nachtrag stellt questionhalal.com fest, dass der Ursprungsartikel bei football.fr offline genommen wurde. Einer Stellungnahme der Verantwortlichen von football.fr kann man entnehmen, dass es wohl zu “inakzeptablen Kommentaren” gekommen war und auch der Blogger, der das Gerücht über Villas Islam-Beleidigung in die Welt gesetzt hatte, sich nicht ordnungsgemäß verhalten hatte.

Aber weil sie diese Entwicklungen bei kicker.de nicht mehr verfolgt haben, behauptete die populäre Sportseite weiter, Mesut Özil habe so reagiert, weil David Villa dessen Religion beleidigt habe.

Nachdem wir bei kicker.de angefragt haben, ob man diese Art der Recherche und der Verkürzung dort für legitim halte (auch angesichts der Reichweite von kicker.de und des heiklen Themas), schrieb uns die Redaktion:

Wir werden den Quellen nochmal genauer nachgehen und das Thema redaktionsintern diskutieren.

Bis dahin haben wir uns entschlossen, den Beitrag aus dem Angebot zu nehmen.

Da war die Geschichte natürlich schon andernorts abgeschrieben worden.[…]

Bei dem Hetzblog PI-News hat man sich natuerlich auch sofort auf diese Zeitungsente gestuerzt. Eine Steilvorlage fuer die Pathologischen Islamhasser (PI):

Viel interessanter sind die Leserkommentare des Mobs. Hier sind einige ausgewaehlte, representative Beispiele:

#5 Biker (19. Aug 2011 10:30): Vortrefflich integriert, der Herr Özil. Aber das hat ja alles nichts mit dem Islam zu tun™

#7 Karl Martell (19. Aug 2011 10:33): Was hat Özil in unserer Nationalmannschaft zu suchen?

#8 lorgoe (19. Aug 2011 10:34): Und wie, bitte schön, soll man den Islam beleidigen? Das ist nämlich gar nicht möglich. Und übrigens: Bekennende Moslemnazis raus aus der Nationalmannschaft!

#15 skullubones (19. Aug 2011 10:41): Die Szene könnte der DFB doch in seinen Integrations-Werbefilm einbringen. Zum Abspann vielleicht noch ein geschächteter Gegenspieler, der 50 Familienangehörige die den Platz stürmen….

#17 Neusprech1 (19. Aug 2011 10:49): Islam, beleidigt…..Ja nee is klar…Gibt es dann demnächst nur noch Halal Essen für die Nationalelf damit er nicht “Beleidigt” ist? Was hat der Sport mit Religion zu tun? Wenn Özil das nicht trennen kann, sollte er aus der Nationalelf zurücktreten.

#18 lorgoe (19. Aug 2011 10:55): Dass Mohamedaner gewalttätig werden, wenn man sie auf unangenehme Wahrheiten bezüglich ihrer Religion anspricht, ist ja nichts neues. Was aber bedenklich ist: Mit dieser öffentlichen Aussage von Froschgesicht hat Özil quasi David Villa für das islamische Mordkommando freigegeben.

#38 zuzanna.bahlsen (19. Aug 2011 11:20): Vielleicht ist ja die Vermutung, dass jeder Moslem ein potentieller Terrorist ist, doch nicht so abwegig, wenn selbst Vorzeigeintegrierte unberechenbar werden, sobald es um den Islam geht.

#64 Honest (19. Aug 2011 12:01): Ich sage seit 30 Jahren aus EIGENER Erfahrung: JEDER Moslem , ob Studiert oder nicht , angeblich GUT integriert , ist auf Knopfdruck zum Terroristen aktivierbar !!

usw. usf.

Wer geglaubt hat, dass sich PI und das Mob, welches sich dort herumtreibt und auf die taegliche islamfeindliche Wichsvorlage wartet, von der Tat eines der ihren – Anders Breivik – zur Besinnung kommen wuerde, hat sich getaeuscht. Bei den Hetzern geht es noch heftiger zu als sonst. Jetzt erst recht!

Lesetipps: