Fanpost

Ich bekomme ab und an relativ ‘interessante’ eMails. So wie die folgende via Facebook von dem ‘Pflegefall’ Olaf K. Aus heiterem Himmel:

Meine Antwort:

Man ist nicht automatisch islamfeindlich, wenn man Saudi-Arabiens restriktive Politik z.B. gegenueber Frauen kritisiert. Genauso wenig ist man deutschenfeindlich, wenn man die deutsche Afghanistan-Politik kritisiert.

Dadurch dass der Antisemitismus-Vorwurf von Menschen wie Olaf K. nahezu bei jeder Gelegenheit erfolgt (z.B. wenn Israel’s Siedlungspolitik kritisiert wird, oder der Angriff auf die Gaza-Flotilla), wirkt es inzwischen inflationaer und immer mehr Menschen reagieren nicht mehr darauf. Das hat evtl. zur Folge, dass man die wirklichen Antisemiten von den kritischen Stimmen zur Politik Israel’s, die es auch von Juden in Israel gibt, nicht mehr unterscheiden kann. Das waere schade.

Lesetipp: Judenfeindlichkeit unter Muslimen