PI enttaeuscht: Attentatsversuch auf Stadion vereitelt

Die Polizei hat den 25-Jaehrigen deutschen Studenten Alexander K. festgenommen, der einen Anschlag auf das Stadium von Borussia Dortmund verueben wollte.  Es sollte womoeglich ein islamistischer Anschlag vorgetaeuscht werden, da er selber der deutschen Botschaft in Pakistan einen anonymen Tip ueber den geplanten Anschlag gab. Bitte lest den ausfuehrlichen Artikel ueber die Geschehnisse und die Umstaende hier.

Bei den Hetzern von PI-News ist man natuerlich sichtlich enttaeuscht darueber, dass es a) keinen Sprengstoffanschlag gab, und b) dass der vermeintliche Attentaeter kein Muslim ist. Die Islam- und Menschenfeinde dort hoffen und warten schon seit geraumer Zeit auf einen Anschlag a la Madrid oder London. Die Aufrufe zum Buergerkrieg, um das Vaterland von den Moslempack zu saeubern, liest man dort taeglich. Sie brauchen nur noch einen Funken, um den Flaechenbrand in Gang zu setzen.

Hier sind einige repraesentative Kommentare aus dem Hetzblog:

“alles nur Einzelfälle. Man stelle sich vor dort wäre ( bei der Borussenfront) eine Bombe hochgegangen. Dann hätten wir Krieg auf deutschen Strassen.[…]”

“4 millionen potentielle Einzeltäter und Grünwähler…Danke Frau Merkel, Roth und WulFFenstein. Deutschland hat Flasche leer. Ich habe fertig , gute nacht Du eins stolze Nation!!!”

“die Religion des Friedens war mal wieder am Werk…typischer Alltag in Germanistan”

“Täter vermutlich Islamist! Da werden unsere Systemmedien es wieder als Einzeltäter, geistich verwirrter, oder “hat alles nichts mit dem Islam zu tun” versuchen darzustellen. Jetzt schon melden die anderen Agenturen: “Ein Deutscher”, “deutscher Täter”, “bekannter deutscher Erpresser”….. Dabei hat die Moslemsau einfach nur einen deutschen Pass. Und den bekommt jeder. Ober er deutsch spricht oder auf unseren Staat und seine Einwohner scheißt. Nach unseren durchgeknallten Gutmenschen haben auch islamistische Terroristen, Deutschhasser und Christenabschlächter ein Recht auf einen Deutschen Pass und Vollversorgung durch den dummen deutschen Steuerzahler.”

“Kein Wunder sind die Moslems empört, wenn sie aufgefordert werden bei so selbstverständlichen Sachen wie bei moslemischen Terror mit den deutschen Behörden zusammenzuarbeiten. Der Moslem wollte doch nur ein Fußballstation mit ein paar zehntausend Ungläubigen in die Luft sprengen. Und so einen Massenmörder sollen Moslems an deutsche Ungläubige ausliefern? Unglaublich rassitisch die Forderungen von unserem Innenminister Friedrich an die Moslems. Die Moslems empören sich zu Recht über die dummen deutschen Ungläubigen. Niemals tut ein Moslem einen anderen Moslem denunzieren, nur weil er Massenmord an Deutsche verüben will. Niemals!”

“Man stelle sich das vor. Das Westfalenstadion, sorry nenne es immernoch so, “durchbombt” durch einen tragischen, von der Gesellschaft isolierten, islamistischen Einzelfall. Was würde passieren? Die hier im Thread schon angesprochene Borussenfront in der “alten Version” gibt es schon lange nicht mehr. Eine Bombe in einer Menge von 80.000 Menschen, sagen wir 800 Tote… NICHTS würde passieren, unsere Medien würden beschwichtigen und die nächste Großmoschee in Dortmund würde umgehend genehmigt, damit die Muxxels moderater werden. Ich muss kotzen.”

“Davor warne ich schon seit Jahren: Kommt kein Super Gau in Deutschland, so wird sich nicht viel tun. Nicht, dass ich mir einen Anschlag mit tausenden Toten wünsche, aber im Grunde genommen ist dieser mehr als obligatorisch, um das Thema nicht mehr schön reden zu können. Denn: Wer würde dann noch anfangen von keiner Gefahr zu sprechen, wenn Polizei, BKA, Feuerwehr und Ambulanz an einem Einsatzort von unzähligen toten Deutschen sprechen, die durch einen islamischen Anschlag verursacht worden wären??? Dann zeiht die Masche Islam bedeutet Frieden nicht mehr!!!”

usw. usf.

Lesetipp: