Dirty Henryks Rache an Knecht Ruprecht

Henryk M. Broder hat als Rache fuer die Facebook-AchGut Schlacht der letzten Tage zwischen seiner Person und dem Bundestagsabgeordneten Ruprecht Polenz eine – ja wie soll ich es ausdruecken – hilflose, abartige Schmierkampagne gestartet. Das ‘intellektuelle’ Flaggschiff der Springer-Presse DIE WELT ist ihm dabei natuerlich gerne behilflich. Aber bitte lest es selber hier.

Eigentlich hatte ich immer noch ein bissl Respekt fuer Henryk Broder uebrig, und konnte mich an seinen rhetorischen Faehigkeiten und an seiner Schlagfertigkeit ergoetzen. Aber diese hinterhaeltige Rachsucht gegen einen Politiker, der ihn lediglich auf seiner Pinnwand in Facebook um eine Stellungnahme gebeten hatte (warum er rechtspopulistische Hetzer von der PRO-Bewegung in seinem Blog gewaehren laesst), hat mir ein bissl mehr die Augen geoeffnet.

Hilfloser, erbaermlicher und niveauloser geht es kaum noch, und tiefer kann Henryk M. Broder eigentlich nicht mehr sinken. Aber das habe ich schon haeufiger gedacht.

Allerunterste Schublade!