DIE FREIHEIT war mal so frei…

Klick um zu vergroessern

Der politische Arm der auslaender-, migranten- und islamfeindlichen Hetzseite PI-News um den Moechtegern-Wilders Rene Stadtkewitz, DIE FREIHEIT, hat womoeglich Aerger am Hals:

Was den Wahlkampf angeht, scheint „Die Freiheit“ sich ganz auf ihren Namen zu beziehen.

Am 18. September findet in Berlin die Abgeordnetenhauswahl statt. Wahlwerbung ist – wie immer – erst sechs Wochen vorher erlaubt. Umso mehr wunderten sich Fahrgäste der Buslinie 150 Richtung Osloer Straße am Miwwoch. Auf den Sitzen lagen Flyer der von Ex-CDU-Politiker René Stadtkewitz (46) gegründeten Partei. Für Zuwanderungsstopp wird dort u.a. geworben.

Die BVG ist sauer, hat der Partei keine Genehmigung dafür erteilt. „Die Inhalte sind bei uns nicht genehmigungsfähig“, so eine Sprecherin. Man prüfe nun, der Partei die Kosten für die Reinigung in Rechnung zu stellen. Eine Anzeige ist nicht auszuschließen.

„Die Freiheit“ weiß angeblich von nichts. Dies sei keine offizielle Aktion gewesen, so der stellvertretende Vorsitzende Karl Schmitt. Vermutlich hätten Sympathisanten eigenmächtig das Werbematerial verteilt. Die waren dann wohl mal so frei…(Quelle)

Die PiPiFanten fallen des Oefteren unfreiwillig komisch auf. Manchmal halten sie sich sogar fuer die Geschwister-Scholl der heutigen Zeit. Sie sehen sich als Vorkaempfer gegen die sog. ‘faschistische Ideologie Islam’. Vielleicht haben sich die FREIHEITler/PiPiFanten ja wirklich so verfolgt und fuer die gute Sache kaempfend gefuehlt, als sie die Flyer in den Fahrzeugen der Berliner Verkehrsbetriebe verteilten.

Vielleicht waren sie auch einfach zu verzweifelt, dass die sog. Islamisierung so schnell voranschreitet, der Zulauf zu ihrem klaeglichen Sammelbecken allerdings so langsam. Wir werden die wahren Gruende wohl nie erfahren.