Berlusconi haelt zu Mubarak

Silvio Berlusconi lässt mal wieder kein Fettnäpfchen aus. Zum Auftakt des EU-Gipfels in Brüssel brach Italiens Regierungschef ausgerechnet eine Lanze für Husni Mubarak. Er plädierte dafür, dass der umstrittene Präsident den vom Westen geforderten Wandel in Ägypten führen solle.

Berlusconi warnte vor einem überstürzten Machtwechsel in Kairo. “Wir hoffen auf einen Übergang in Ägypten, der mehr Demokratie bringt, mit einem Präsident wie Mubarak, den der Westen und allen voran die USA als weise ansehen”, sagte er.

Berlusconi äußert sich damit ganz anders als andere EU-Spitzenpolitiker in den vergangenen Tagen. In deren Äußerungen wurde Mubarak gar nicht erwähnt.[…] (Quelle)

Ich weiss nicht, ob Signore Berlusconi unter Sex-Entzug mit minderjaehrigen Frauen leidet, und deswegen nicht klar denken kann. Aber da er auch sonst nicht viel Gescheites von sich gibt, sollte man sein Urteilsvermoegen nicht allzu ernst nehmen.