FBI-Spitzel beim FBI angezeigt

Craig Monteilh alias Farouk al-Aziz versuchte als Undercover-Informant eine Moscheegemeinde in Kalifornien zu radikalisieren und zu Taten aufzustacheln. Die Aktion ging nach hinten los: Er war den Mitgliedern der Moscheegemeinde zu radikal, und sie zeigten ihn dort an, von wo er geschickt wurde: Beim FBI.

Craig Monteilh sagte, dass er fast US$ 200.000,- fuer seine 15-Monatige Arbeit bekommen hat. Den vollstaendigen Artikel gibt es im Independent.

via Arne Hoffmann