Vergleich: Rechtsextremisten und Muslime in Deutschland

[…]Demnach leben in Deutschland zwischen 3,8 und 4,3 Millionen Muslime mit einer deutschen oder ausländischen Nationalität, die aus einem der knapp 50 muslimisch geprägten Herkunftsländer stammen. Berücksichtigt man, dass in Deutschland insgesamt rund 82 Millionen Menschen leben (Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung; Statistisches Bundesamt 2008: 12), beträgt der Anteil der Muslime an der Gesamtbevölkerung zwischen 4,6 und 5,2 Prozent. Rund 45 Prozent der in Deutschland lebenden Muslime sind deutsche Staatsangehörige, rund 55 Prozent haben eine ausländische Staatsangehörigkeit.[…]

So steht es geschrieben in der Studie Muslimisches Leben in Deutschland des Bundesamtes fuer Migration und Fluechtlinge. Heute lese ich im Spiegel:

Jeder Zehnte wünscht sich einen “Führer”, jeder Dritte will Ausländer zurückschicken: Rechtsextreme Ansichten sind einer neuen Studie zufolge tief in der Gesellschaft verwurzelt – in der Wirtschaftskrise bekamen sie noch einmal Auftrieb. Die Intoleranz gegenüber dem Islam ist sogar mehrheitsfähig.

“Die Bundesrepublik ist durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet”, so einen Satz würde man am ehesten auf einem Wahlplakat der rechtsextremen NPD vermuten. Dabei ist er in Deutschland fast schon konsensfähig: 35,6 Prozent der Bevölkerung stimmen der Aussage zu.[…]

Und hier ist entsprechende Tabelle aus der Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung, auf den sich der Spiegel bezieht:

Ich fass das jetzt mal zusammen: Der Anteil der Muslime in Deutschland an der Gesamtbevoelkerung betraegt ca. 5 %. Davon haben 45 % einen deutschen Pass. Laut den Aussagen von Innenminister Thomas de Maiziere sind ca. 10 – 15 % der Muslime nicht integrationswillig (Diese Zahl kann der Bundesinnenminister nicht belegen, und sie ist viel zu hoch. Dazu hier mehr). Ich weiss nicht, ob der Innenminister alle Muslime in Deutschland meinte, oder nur die mit oder ohne deutschem Pass. Aber fuer meine weiteren Ueberlegungen nehm ich die Anzahl der Gesamtmuslime. 10 – 15 % von ca. 5 % sind nach Adam Riese und Eva Zwerg unter 1 %.

Laut der Tabelle oben sind ca. 8 % der Deutschen rechtsextremistisch eingestellt. Das sind mehr als das 8-fache der integrationsunwilligen Muslime, und 1.6 mal mehr als alle Muslime in Deutschland.

Warum haben wir in diesem Land eine Integrationsdebatte ueber die Muslime?! Wer hat in diesem Land eigentlich Integration dringend noetig (siehe auch hier)?? Was ist schlimmer? Weniger als 1 % Muslime, die sich nicht integrieren moechten und in ihrer Parallelgesellschaft leben, oder ca. 8 % der Deutschen, die gegen Fremde, Muslime, Juden hetzen, die das Grundgesetz nicht achten (58,4 Prozent wollen die freie Religionsausuebung abschaffen. Im Westen sind es 53,9, im Osten sogar 75,7 Prozent) und sich die alten Zeiten zurueck ersehnen?

Sorry, aber bin ich im falschen Film?! Habe ich etwas uebersehen?