Arrest me, I am a Terrorist

Amerikanische Staatsbuerger, die die Flotilla unterstuetzt haben, oder mit an Bord waren, stuermten das Buero des Kongress-Abgeordneten Brad Sherman und haben sich fuer ihre ‘Verbrechen’ gestellt. Sie reagierten auf Sherman’s Aufruf, alle Amerikaner, die an der Flotilla-Aktion beteiligt waren, festzunehmen, weil sie ‘Terroristen’ geholfen haetten.

Col. Ann Wright (ret.). eine ehemalige US-Diplomation und Gaza Freedom March Organisatorin, die auch als Passagier mit an Bord der Flotilla war, sagte:

“Neun Aktivisten wurden von den israelischen Kommandos umgebracht, und mehr als fuenzig wurden verletzt. I moechte Brad Sherman in die Augen schauen und sehen, ob er jeglichen Sinn fuer die Ernsthaftigkeit dieser Situation hat. Wenn Sherman uns festnehmen lassen moechte, dann werden wir da sein”

Gemaess dem Abgeordneten Sherman ist es

“absolut illegal fuer jeden Amerikaner, einer terroristischen Organisation Essen, Geld, Schulzubehoer, Zement etc. zu geben. Ich werde den Staatsanwalt bitten, jeden beteiligten Amerikaner anzuklagen, weil sie ganz klar daran beteiligt waren, einer terroristischen Organisaton diese Wertgegenstaende zu liefern”

Der Abgeordnete Sherman sagte auch, dass er mit dem Department of Homeland Security daran arbeiten wird, dass alle anderen beteiligten Nicht-Amerikaner fuer immer die Vereinigten Staaten nicht betreten duerften. Dazu gehoeren u.a. der Nobelpreistraeger Mairead Maguire, der fruehere stellvertretende UNO-Generalsekraeter Denis Halliday, und viele andere Parlamentarier und Regierungsoffizielle aus Irland, Spanien, Schweden, Deutschland, Schweiz, Italien, Griechenland, Tuerkei, Aegypten, Palaestina und Israel. […]

Quelle