Israel gibt die Mavi Marmara frei

Die Mavi Marmara, die seit dem Angriff auf die Flotilla in Israel festgehalten wurde, darf endlich wieder in die Tuerkei zurueckkehren. Israel hat nun das Schiff bedingungslos freigegeben, nachdem die Tuerkei in der Vergangenheit mehrfach darauf bestanden hatte. Zuvor hatte Israel von der tuerkischen Regierung noch eine Garantie eingefordert, dass die Mavi Marmara nie wieder in einer Flotilla Richtung Gaza mitsegelt.

Was mit dem Privatbesitz der Passagiere geschehen ist, ist noch nicht bekannt. Saemtliche elektronischen Geraete (Handys, Kameras, Laptops, etc.) wurden von den israelischen Offiziellen konfisziert. Deswegen konnte man bisher hauptsaechlich auch nur die einseitige, israelische Darstellung der Flotilla-Tragoedie in den Medien sehen, bei der 9 Passagiere teilweise aus naechster Naehe erschossen wurden.

Inzwischen haben 3 spanische Teilnehmer der Flotilla eine Klage wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit gegen Israel angekuendigt. Zur Begruendung gaben sie an, dass sie illegalerweise festgenommen und mit Gewalt nach Israel deportiert wurden, nachdem man sie in schwierigste Umstaende waehrend des Angriffes gebracht habe.

Quelle