Hut ab, Herr Edathy!

Abgeordnetenwatch.de ist eine überparteiliche und unabhängige Internetplattform, die für Bürger die Möglichkeit eröffnet, deutsche Abgeordnete verschiedener Parlamente öffentlich zu befragen. Neben Fragen und Antworten sind berufliche Qualifikationen, Mitgliedschaft in Ausschüssen, anzeigepflichtige Nebentätigkeiten sowie das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten bei wichtigen Parlamentsentscheidungen öffentlich einsehbar. Quelle
Sebastian Edathy (MdB, SPD) ist in diesem Portal oefter Attacken von rechtsgesinnten Buergern (PImaten und aehnliche Spezies) ausgesetzt, weil er sich oeffentlich gegen Rassismus und Hetze von Hetzseiten wie PI-News einsetzt, und diese sogar verklagt hatte.
Die folgende Frage wurde an Herrn Edathy gestellt, nachdem der neueste Verfassungsbericht veroeffentlicht wurde:

Sehr geehrter Herr Edathy,

am heutigen Tage wurde der Bericht des Verfassungsschutzes veröffentlicht, der mir doch etwas Sorge macht, denn er zeigt vermutlich nur die Spitze des Eisberges auf, der eine Bedrohung unserer Demokratie darstellt. Etwas polemisch und vielleicht auch zynisch kann man schlußfolgern, dass 36.000 gewaltbereiten Islamisten bei einer durchschnittlichen Anzahl von 8 Personen 4.000 Flugzeuge kapern und damit Menschen und Gebäude nur aus dem Grund umbringen, weil sie ungläubige Hunde und Schweine sind, die kein Recht auf Leben haben. Hinsichtlich des angegebenen “hohen Niveaus” der Straftaten “rechts” wurde keine nähere Erläuterung getroffen (aus eigener Erfahrung weiß ich, dass jede 2-cm-große Hakenkreuzschmiererei auf dem Schulklo als PMK-Rechts erfasst wird), die Erhöhung der PMK-Links einschl. der damit verbundenen Gewalt und vor allem der damit verbundenen Gefahr für Leben und Gesundheit von Menschen (egal welchen polit. Ansichten diese anhängen oder auch nur zum Schutz von grundgesetzlich geschützten Versammlungen eingesetzt) sind für mich erschreckend. Deshalb möchte ich Sie fragen, wie Sie persönl. ganz konkret gegen jeglichen Ansatz von Gewalt von Seiten der dem Islam anhängigen Personen (denn “islamistisch” stammt nun mal dem Wortstamm nach von “Islam”) und der eindeutig von “links” ausgehenden Gewalt vorgehen werden. Würden Sie sich dafür einsetzen, zum Schutze vor weiteren Opfern in diesem Land, die Täter auch aus diesem Land zu verweisen ? Setzen Sie sich als MdB dafür ein, gerade bei dieser festgestellten Gewalt PMK-Links, dass diese Täter langjährige unbedingte Haftstrafen erhalten, indem Sie z.B. Gesetzesinitiativen einbringen, die es den Richtern unmöglich machen, geringere Strafen auszusprechen ? Mir ist bewußt, dass Sie meine Frage sicher als populistisch betrachten, trotzdem werden Sie gebeten, mir diese konkret ohne “Allgemeinplätze” (z.B. Probleme entsanden hier u. müssen hier gelöst werden…) zu beantworten.

MfG. L. Milker

Die obige Frage zeigt die typischen Merkmale eines PImaten. Dumme, verallgemeinernde, polemische Hetze, um sich selber darzustellen oder den Abgeordneten vorzufuehren, anstatt sich zu informieren. Sebastian Edathy ist das gewohnt, und antwortet routiniert:

Sehr geehrter Herr Milker,

Sie bitten mich, Ihre Eingabe “konkret ohne ´Allgemeinplätze´ (z.B. Probleme entsanden hier u. müssen hier gelöst werden…) zu beantworten” (Zitat).

Mache ich gerne.

Spielen Sie bitte weiter auf “pi-news”. Meine Zeit ist mir für Leute wie Sie zu schade. Warum Sie es mit Ihrer Zusendung durch den Moderations-Code von abgeordnetenwatch geschafft haben, weiss ich nicht. Klar ist für mich nur, dass Ihre vermeintliche Besorgnis absolut vordergründig ist und es Ihnen im Kern darum geht, manifeste Vorurteile zu artikulieren.

Sie wollen sich doch gar nicht von einer anderen Meinung als der, die Sie haben, überzeugen lassen, und missbrauchen daher dieses Forum. Ohne mich!

MfG,

Sebastian Edathy, MdB

Hut ab, Herr Edathy!