Vergleich: Bundesministerin Schroeder und Sozialministerin Oezkan

Was haben die Bundesfamilienministerin Schroeder (Foto links) und die angehenden Sozialministerin Oezkan (Foto rechts) gemeinsam? Nun, beide sind Frauen, und beide gehoeren der grossen deutschen Volkspartei an, die das Wort “Christlich” in ihrem Parteinamen traegt. Der Unterschied in der Behandlung der beiden in den Medien, und von den eigenen Parteigenossen, ist jedoch gewaltig.

Man hat ja genug in den letzten Tagen ueber die Aussagen von Frau Oezkan ueber Kreuze, Kopftuecher, und den Beitritt der Tuerkei in die EU gelesen. Besonders fuer ihre Aussage, dass Kreuze und Kopftuecher in den Schulen nichts zu tun haben, wurde sie von ihrer eigenen Partei heftig in die Zange genommen. Natuerlich wurde sie nicht wegen Ihren Aussagen bezuegl. des Kopftuchverbots gescholten (das versteht sich lt. CDU von selbst, dass es an oeffentlichen Schulen nichts zu suchen hat), sondern zu ihrem Vorstoss bezuegl. des Kreuzes.

Nun, was hat die ganze Sache mit Frau Schroeder (geb. Koehler) zu tun? Eigentlich gar nichts, aber mich hat es einfach gewundert, dass man in der Vergangenheit seitens der CDU z.B. sich nicht dazu geaeussert hat, dass Frau Schroeder’s Homepage zu dem rechtslastigen, auslaender- und islamfeindlichen Blog PI-News verlinkt war (Siehe hier, hier, hier und hier).

Keine(r) aus der eigenen Partei hat Frau Schroeder an die christlichen Werte erinnert. Keine(r) hat ihr angeraten, den Posten als Ministerin nicht anzunehmen. Und keine(r) hat ihr gesagt, sie solle sich mal das Grundgesetz durchlesen. Man stelle sich mal vor, was waere, wenn Frau Oezkan auch nur einen einzigen Artikel von Milli Goerus verlinkt haette.

Warum wird eine angehende Ministerin zerrissen, dessen Meinung ueber Kreuze in den Schulen sich mit der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts deckt? Warum wird immer darauf hingewiesen, dass sie eine Muslimin ist, und der Eindruck erweckt, dass sie gegen die Kreuze sein koennte, weil sie tuerkisch-muslimischer Herkunft ist? Warum ist es akzeptabel, dass Frau Schroeder trotz der Verlinkung zu PI-News, als Fraktions-Fachpolitikerin für Islam, Extremismus und Integration (interessante Zusammenstellung uebrigens) zustaendig war, und dass sie spaeter auch noch zur Bundesministerin berufen wurde, obwohl sie regelmaessig Applaus vom rechen Spektrum bekommt?

Warum diese Doppelstandards?